Solo Performance I Can Not See


I Can Not See - Ich kann nicht sehen

Eine improvisierte Live-Stream-Performance für die SHIFT_IBPCPA Biennale, 26. August 2020, Kuratorin Ayshia Taskin. Es geht um die Hindernisse um die Welt zu sehen und zu verstehen. Aber es geht auch darum, sich zu bewegen, zu gehen. Wie die meisten meiner Arbeiten könnte jedoch jemand zwei Interpretationen darin sehen. Das erste sind die Hindernisse, auf die eine Person stoßen wird, um zu sehen und sich frei zu bewegen. Das Gefühl dort muss mehr sein als die eigene Welt. Der Wunsch weiterzumachen. Die zweite Interpretation ist völlig widersprüchlich, das Gegenteil, nicht bereit, die Welt zu sehen, unwissend zu sein und sich von anderen Welten abzuwenden.